FairPlay: RESPEKT VOR DIESER AKTION!

Im Spiel unserer D2 gegen den SV Burgaltendorf kam es zu einer besonders schönen und fairen Aktion seitens des Trainers vom SV Burgaltendorf, Anton Kampmann. 

Beim Stand von 2:2 lag ein Spieler der Spielvereinigung verletzt am Boden. Dies bekamen einige Spieler der Gäste nicht mit und erzielten aus der Einwurfaktion und unter Protest der Schwalben das 2:3 aus Sicht der Heimmannschaft. Trainer Anton Kampmann entschied daraufhin, seine Mannschaft solle mit Hinblick auf den FairPlay-Gedanken, das 3:3 zulassen, was diese auch tat. Das Spiel endete auch mit diesem Spielstand.

Eine ganz starke Aktion, die wir als Spielvereinigung Schonnebeck auch so in aller Deutlichkeit und mit tiefsten Respekt vor dieser Entscheidung, nicht einfach nur als Randbemerkung in einem Spielbericht stehen lassen möchten!

Wir hoffen, dass in ähnlichen Situationen viele Trainer und auch Spieler ähnlich reagieren und diese Aktion kein Einzelfall darstellt.

Auch an dieser Stelle sagen wir Danke Anton Kampmann und Glückwunsch an den SV Burgaltendorf, zu einem Trainer mit soviel Rückgrat und Sportsgeist!