Interview mit Marcel Schulitz

Die Spielvereinigung Schonnebeck befindet sich auf einem stetigen Weg der Weiterentwicklung. Dies betrifft unter anderem selbstverständlich auch die Jugendabteilung. Jugendkoordinator Marcel Schulitz stand im Interview Rede und Antwort. Wie der 38-jährige Familienvater den bisherigen Saisonverlauf, die Zielsetzungen bis zum Saisonende sieht, sowie einen Ausblick auf die kommende Saison, gibt es hier zum nachlesen.

 

Marcel, wie siehst du die Entwicklung der Jungschwalben in der laufenden Saison?

Positiv, wir sind als Verein auf einem guten Weg. Strukturell und organisatorisch haben wir einige Dinge verbessert bzw. erweitert. Wir wollen unseren fast 400 Nachwuchskickern ein optimales Umfeld bieten. So haben wir zum Beispiel einen Athletiktrainer, 2 Torwarttrainer zusätzlich in unserem Trainerteam. So können wir individueller mit den Mannschaften arbeiten. Aber auch unser „Konzepttraining“ im Bereich der U8 bis U13-Junioren trägt nicht erst seit dieser Saison Früchte.


Was war bislang die größte Überraschung für dich?

Sportlich der positive Saisonverlauf unserer U16-Junioren, die aktuell wie auch die U17 in ihrer Gruppe auf dem 1. Platz stehen.
Für mich persönlich, dass ich als „Neuer“ im Verein sehr gut aufgenommen wurde und die Zusammenarbeit mit allen wirklich positiv ist. Mit unserem Jugendleiter Michael Bußmann tausche ich mich regelmäßig aus und die Zusammenarbeit und Unterstützung ist hervorragend.


Wo siehst du dringenden Handlungsbedarf?


Wir wollen die Jungschwalben besser machen. Dafür brauchen wir weitere Helfer, Unterstützer, Förderer der Jungschwalben. Jede helfende Hand oder Unterstützung ist herzlich willkommen. Auch und gerade Trainer, die in einem tollen Umfeld mit einem zukunftsorientierten Konzept arbeiten wollen, sind herzlich willkommen.


Welche Prognosen für die Jugendteams gibst du für die Restrunde ab?


Aktuell sind wir mit allen Mannschaften im Soll. Die U19 wird einen guten Platz in der Leistungsklasse belegen. Es werden wieder einige Spieler in unsere Seniorenmannschaften übernommen.
U17 und U16 belegen aktuell die Aufstiegsplätze, eine Mannschaft wird den Gang zur neuen Saison in die Leistungsklasse antreten.
Unsere U15 spielt ebenfalls mit sehr guten Chancen um den Aufstieg. Die Mannschaft ist gut und befindet sich auf einem guten Weg Richtung Leistungsklasse.


Kommen wir abschließend auf die nächste Saison zu sprechen. Kannst du uns schon einen Ausblick auf die Saison 2018/2019 geben?


Zum jetzigen Zeitpunkt sind wir, was die Planungen angeht, bezüglich unserer Trainer schon sehr weit. Hier setzen wir auf viel Kontinuität, was widerum für unsere Trainer spricht. Wir wollen Trainer, die auch charakterlich zu uns passen und die unsere Philosophie der Talentförderung in Schonnebeck leben.
Natürlich suchen wir auch noch für die eine oder andere Position junge, motivierte Trainer, die auch charakterlich und sportlich zu uns passen.
Was die Kaderplanungen angeht haben wir gerade mit den Gesprächen für die neue Saison begonnen. Auch hier gilt, dass wir erstmal die vielen talentierten Spieler in unseren Mannschaften halten und in der neuen Saison weiter verbessern wollen. Aber natürlich gibt es wie bei jedem anderen Verein auch Gespräche mit externen Spielern.
Abschließend möchte ich hervorheben: Wir sind ein interessanter Verein für alle Jugendspieler. Jedes Jahr schaffen U19 Spieler den Sprung in unseren Oberliga-Kader. Und wer es dort nicht hinschafft, ist selbstverständlich dennoch durchaus ein Thema für unsere Bezirksligamannschaft. Wer also an seine sportliche Zukunft im Essener Fußball denkt, für den  sollte kein Weg an den Jungschwalben vorbei führen.