Minis siegen gegen Tabellenführer

U11-Juniorinnen – SF Niederwenigern 4:3 (2:2)

Nach der „Osterpause“ konnten unsere Kleinsten am vergangenen Wochenende in der Meisterschaft weiter für Furore sorgen.
Zum heimischen Schettersbusch kam der Tabellenführer aus Niederwenigern, wo man zuletzt immer knapp das Nachsehen hatte. Doch an diesem Tag waren die Schwalbenträgerinnen hell wach und konnten früh mit 1:0 in Führung gehen. Weitere Chancen trotz tollem Kombinationsfussball im Mittelfeld der Grün-Weißen blieben jedoch ungenutzt und so kam der Gast – nicht unverdient – Mitte der ersten Hälfte zum Ausgleich.
Doch die tapfer kämpfenden Schonnebeckerinnen konnten wenige Minuten später wiederum in Front gehen, mussten jedoch noch vor der Halbzeit den erneuten Ausgleichstreffer zum 2:2 hinnehmen.

Die Interimstrainer Arnd Schwarz und Simone Zbnick scheinen die richtigen, motivierenden Worte gefunden zu haben, denn der zweite Durchgang begann mit einem Doppelschlag und das Heimteam lag binnen weniger Minuten mit 4:2 in Front. Am Ende der Partie schwanden die Kräfte ein wenig und das Mittelfeld musste der hohen Laufbereitschaft Tribut zollen, so erzielte der Tabellenerste auch kurz vor Spielende noch den Anschlusstreffer zum 4:3. Mit der Schlusssirene konnte die Torhüterin der Mädels vom Schettersbusch noch einen Schuss retten, den die mitgereisten, gegnerischen Fans bereits hinter der Linie gesehen haben wollen.
Am Ende einigte sich die Mehrheit darauf, dass der Ball wohl nicht vollständig hinter der Torlinie gewesen sein soll. Ein tolles faires Spiel von zwei Teams auf Augenhöhe….

Minis, weiter so!