Spiel der Woche

Die Kalenderwoche 41 ist fast schon zur Hälfte vorbei und wir benutzen die Wochenhalbzeit für die Präsentation unseres „Spiel der Woche“. Dieses mal nutzen wir den Meisterschaftsbeginn in der C-Junioren Leistungsklasse dazu und haben uns mit U14-Trainer Philipp Rosenberg im Schwalbennest am Schetters Busch getroffen. Die CII startet am kommenden Samstag, 10.10.2020 um 13:00 Uhr in der KrayArena in ihre Pflichtspielphase.

Für unsere Jungschwalben wird es eine Saison mit vielen neuen Eindrücken, denn die Jungs kommen aus dem Kleinfeldbereich in dem sie 9 gegen 9 gespielt haben. Ab dieser Saison heißt es jetzt Großfeld mit 11 gegen 11 und zusätzlich große Tore. Das bedeutet natürlich auch eine große Umstellung für die Jungs, an die sich erstmal alle gewöhnen müssen. Aber die U14 scheint sich schnell drauf eingestellt zu haben, denn die Ergebnisse aus der Vorbereitung sind rechts ausgeglichen und ohne negativen Ausreißer. Wir sind gespannt was am Ende der Saison für die Jungs rausspringen wird. Philipp jetzt bist du erstmal dran, uns etwas über euch zu erzählen.

Red.: Wie stellt sich dein Trainerteam auf und mit wem teilst du deine Verantwortung in der kommenden Spielzeit?

Philipp: Mein Trainerteam besteht insgesamt aus 4 Leuten. Martin Millewski und ich gehen in unsere 4te Saison als Trainer der 2007ner. Im letzten Jahr konnten wir Dennis Lamczyk als Torwarttrainer für uns gewinnen. In diesem Sommer konnten wir unser Team nochmal erweitern und haben mit Marcus Michels reichlich Erfahrung dazu gewonnen. Verantwortung aufteilen gibt es bei uns nicht! Wir entscheiden alles als Trainerteam zusammen.

Red.: Bist du im Großen und Ganzen mit deinem Kader für die Spielzeit 2020/2021 zufrieden?

Philipp: Im Vergleich zur letzten Saison hat sich bei uns im Kader einiges verändert. Aber wir müssen den Jungs da ein großes Kompliment machen. Die neuen Spieler sind gut aufgenommen worden und man merkt den Teamspirit in der Mannschaft, die Jungs wollen immer mehr und das macht es für uns natürlich einfacher. Deshalb sind wir als Trainerteam zufrieden mit dem Kader.

Red.: Kannst du zum Saisonbeginn am Wochenende mit allen Jungs planen?

Philipp: Leider können wir nicht mit allen planen. Verletztungs- und Urlaubsbedingt stehen uns leider nicht alle Spieler zur Verfügung.

Red.: Wie lief für euch die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit? Gab es Komplikationen oder verlief für euch alles Reibungslos?

Philipp: Die Corona-Pandemie hat natürlich den Jungs einige Monate geklaut in Ihrer Entwicklung. Im Juni durften wir endlich wieder loslegen. Woche für Woche haben wir uns gesteigert und sind für den Saisonauftakt gut aufgestellt.

Red.: Gibt es eine generelle Entwicklung die du gezielt Loben würdest?

Philipp: Das ist Schwierig zu beantworten, jeder Spieler hat sich für sich persönlich weiterentwickelt. Was ich nur einfach hervorheben möchte ist der Ehrgeiz und der Wille vom Team.

Red.: Was erwartest du von der neuen Saison?

Philipp: Für uns natürlich komplettes Neuland, wir starten als Jungjahrgang in der Leistungsklasse und spielen ausschließlich gegen Altjahrgänge. Ich bin gespannt wie die Mannschaft damit umgeht.

Red.: Wollt ihr ein Saisonziel ausgeben oder verfahrt ihr nach dem Motto „von Spiel zu Spiel“ denken?

Philipp: Finde ein Saisonziel nie schlecht, daher haben wir uns gesagt, dass wir auf jeden Fall nichts mit dem Abstieg zutun haben wollen. Ganz gerne auch den ein oder anderen Favoriten ärgern.

Red.: Möchtest du zum Ende dieses Interviews noch ein kurzen Schlusssatz loswerden?

Philipp: Wir freuen uns einfach, dass wir jetzt Samstag endlich rein dürfen. die Jungs, genau wie das Trainerteam fiebern den Saisonstart entgegen. Dann noch ein Derby gegen Kray besser geht es nicht!

Philipp wir bedanken uns bei dir, dass du dir die Zeit genommen hast und uns ein wenig über euch erzählt hast.

Wir wünschen euch für euren Saisonstart und den weiteren Verlauf der Spielzeit viel Erfolg und eine hohe Punktausbeute.