U11-Juniorinnen mit zweitem Sieg gegen Jungs

SpVg Schonnebeck U11-Juniorinnen – DJK Adler Union Frintrop F3 3:2

Ohne ihre Trainerinnen gewannen die U11-Juniorinnen ihr Heimspiel gegen die F3 der DJK Adler Union Frintrop. 

Zunächst fanden beide Teams nur schwer ins Spiel. Viel Klein-klein und wenig Struktur. Man merkte den Jungs an, dass sie es nicht gewohnt waren gegen Mädchen zu spielen. Auf der anderen Seite zeigte aber auch die Mädels unnötig großen Respekt. Doch nachdem dann bei sehr warmen Temperaturen der Ball zum 1:0 für die Mädels fiel wurde das Spiel ingesamt deutlich besser. Auch Frintrop kam zu Chancen, die ein ums andere Mal von der starken Schonnebecker Torhüterin verhindert wurden. Doch auch sie war dann bei einem schönen Solo eines Adlers machtlos. Doch kurz vor dem Seitenwechsel gingen die Schwalbenmädels nochmal in Front. 2:1 zur Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel gab es Chancen auf beiden Seiten. Das nötige Quentchen Glück hatte dann die Spielvereinigung auf ihrer Seite als ein Abschlag der Torhüterin den Weg direkt ins gegnerische Tor fand. E2-Trainer Carsten Sterna, der an diesem Tag die Trainerinnen vertrat, schmunzelnd zum Jubel der Nummer 1: „Ich habe kurz überlegt wie ich die Kleine wieder einfangen kann. Ein Lasso stand ja nicht zur Verfügung.“
Adler Union kam in der Folge noch einmal zum Anschlusstreffer, doch die Jungschwalben-Damen hielten den Laden dicht und gewannen schlussendlich völlig verdient. Spätestens nach den Siegen gegen die Jungs von Rellinghausen und Frintrop sollten auch die anderen Teams der Gruppe gewarnt sein, dass die U11-Mädels vom Schetters Busch kicken können!