U12 bringen 3 Punkte aus Kupferdreh mit

SG Kupferdreh-Byfang – SpVg Schonnebeck  0:4
Mit einem 4:0-Sieg am Hinsbecker Berg konnten unsere U12-Jungschwalben erfolgreich die Rückrunde starten.
Auch wenn das Ergebnis ein deutliche Sprache spricht, bleibt leider einiges noch zu sortieren bzw. aufzuarbeiten. Allem voran, das leidige Thema „Chancen-Verwertung“!
Die Schwalben ließen den Ball stellenweise immer wieder gut laufen – und das über den gesamten Spielverlauf hinweg. Kombinieren, anlaufen, passen und leider kein
Abschluß in Sicht. Den Kupferdrehern gelang es nur sehr selten, den einen oder anderen Warnschuß, auf das Schonnebecker Tor zu bringen.
Und so kam es dann auch erst in der 26. Minute zum lang ersehnten 1 :0, nachdem im Vorfeld es einfach nicht im Kasten der Kupferdreher rappeln wollte.
Angriff mal wieder über links außen, Pass zur Mitte und wieder einmal erfolglos auf das Tor der Gastgeber. Letztendlich war es der Befreiungsschlag der Gastgeber, den einen unserer
Schwalbenkids weit vor dem gegnerischen 16er  abfangen konnte und mit einem schönen Weitschuß ins gegnerische Tor versenken konnte.
Mit einem 1:0 ging es in die Halbzeit.
Mit gehörigen Rückenwind kamen die Schwalben aus der Kabine. Quasi mit einem Doppelschlag durch unsere Flügelflitzer stand es auf einmal 3:0 für die Schwalben (36. Min. 2:0, 38. Min. 3:0). Sichtlich geschockt,
konnten sich die Kupferdreher immer schwerer zu Wehr setzen. Und so kam es nicht von ungefähr, dass es wieder ein Distanzschuß -auf Höhe des gegnerische 16er- war, der das 4:0 zum Endstand besiegelte.
Fazit: Die Schwalben hatten eindeutig mehr vom Spiel, der Ball wurde gekonnt laufen gelassen aber leider war es aber wieder die Achillessehne der Schwalben, die schmerzte… die Chancenverwertung.
Ein ungefährdeter Sieg bei dem das Ergebnis aufgrund der vielen Chancen zu niedrig ausfällt.

Posted in U12