U15-Juniorinnen holen drei teuer bezahlte Punkte im Derby

FC Kray – SpVg Schonnebeck U15-Juniorinnen 1:2

In einem intensiven Spiel konnten die Mädels vom Schetters Busch ihren ersten Sieg in dieser Saison einfahren. Ausgerechnet im Derby gegen den FC Kray holten die U15-Juniorinnen ihren ersten Dreier, obwohl sie spielerisch nicht an die vergangen Partien anknüpfen konnten. Das etwas zu klein geratene Spielfeld sorgte für viele Fehlpässe und erschwerte einstudierte Laufwege und Angriffszüge. Mit viel Leidenschaft und Emotionen konnten die Schwalbenmädels aber dennoch überzeugen. Ließ man im ersten Durchgang noch viele Chancen ungenutzt, konnte man sich in der 40. Minute dann doch über die Führung freuen und musste nur fünf Minuten später den Ausgleich kassieren. Das tat dem Angriffsdrang aber keinen Abbruch und so setzte man durch ein schön herausgespieltes Tor in der 60. Minute das Highlight und freute sich nach Schlusspfiff über den ersten Sieg in dieser Saison. Bedauerlich nur, dass sich gleich drei Schwalbenmädels verletzten und so sind die Gedanken der Spieler und Trainer nicht nur beim Sieg, sondern auch bei den Verletzten. „Ich finde es schön, dass sich die Mädels endlich für ihre Mühen belohnt haben“, resümierte Trainer Mikel Manzke am Ende und fuhr fort: „Bedauerlich nur, dass einige Mädels unter anderem durch eine Rippenprellung für die nächsten Wochen ausfallen werden.“ So zahlte man einen hohen Preis für den Derbysieg, aber man geht hoffnungsvoll in die weitere Spielzeit.

Wir wünschen den verletzten Spielerinnen auf diesem Wege eine schnelle Genesung!