U15-Juniorinnen mit 3 Punkten und gemeinsamer Weihnachtsfeier

SV Teutonia Überruhr vs SpVg. Schonnebeck U15-Juniorinnen 1:4
In einer sehr zerfahrenen Partie fand die U15 am Samstag nie zu ihrem Spiel, konnte sich aber dennoch zum Ende der anstrengenden englischen Wochen über den nächsten Sieg freuen. Stark ersatzgeschwächt fuhren die Schonnebeckerinnen am Samstag nach Überruhr, konnten aber weder spielerisch noch kämpferisch glänzen. „Pflicht erfüllt“ lautete so auch der Kommentar des Trainers Mikel Manzke am Ende des Spiels und fand mahnende Worte: „Wir waren überheblich und haben alle Attribute unseres Spiels vermissen lassen. Das muss in den nächsten Spielen besser werden.“ Sichtlich unzufrieden gingen der Trainerstab Manzke/Höhne/Tiedtke und auch die Mannschaft aus der Partie, trotz der gewonnen 3 Punkte und gelobten Besserung. Für bessere Stimmung sorgte am Tag danach aber die gemeinsame Weihnachtsfeier der U11 und U15. 3 Spielerinnen der C-Juniorinnen übernehmen sehr verantwortungsvoll auch den Trainerjob bei den kleinsten Schwalbenmädels und so feierten beide Teams familiär und ausgelassen den 1. Advent im größeren Kreis. Bei reichlich Essen, Musik und Tanz und einem Besuch des Nikolaus, kamen sich beide Mannschaften und Eltern schnell näher und freuten sich am Ende über ein tolles Jahr am Schettersbusch.