U15-Juniorinnen mit Derbysieg in der Vorbereitung

SpVg Schonnebeck – FC Kray 2:0

Im zweiten Testspiel trafen die Schonnebecker Mädels auf den Nachbarn aus Kray und gewannen ihr erstes Spiel in dieser Saison mit 2:0. Mit der Hilfe einer Spielerin aus der U13 gingen die Jungschwalben vor heimischen Publikum mit gerade mal zehn Spielerinnen aufs Feld, wobei sich die Spielführerin beim Aufwärmen noch leicht verletzte und man so gezwungen war, fast das gesamt Spiel ohne Auswechslung durchzuspielen. Aber die Mädels vom Schetters Busch machten ihre Sache großartig und kombinierten sich immer wieder gefährlich vor das Tor der Gegnerinnen. Nach 10 Minuten traf ausgerechnet die etatmäßige Torhüterin, die durch einen gebrochenen Finger nicht zwischen den Pfosten stehen konnte, mit einem sehenswerten Distanzschuß zum 1:0. Nach dem geplatzten Knoten lief der Ball dann noch besser durch die Reihen und man erspielte sich mehrere hochkarätige Chancen. Leider vergaben sie dabei auch beste Möglichkeiten, aber das tat dem Spiel keinen Abbruch. Im Gegenteil: die U15-Mädels ließen Ball und Gegner laufen und brachten endlich das aus dem Training Gelernte auf den Platz.

Trotz einiger Defizite im Konditionsbereich, nahm man sich für die zweite Halbzeit noch mehr vor. Und so dauerte es gerade einmal 15 Sekunden nach Wiederanpfiff bis das 2:0 fiel. Die Krayer waren nun gezwungen noch offensiver zu spielen, aber die Abwehr wusste es ein ums andere Mal zu verteidigen und in Konter umzuwandeln. „Ich bin sehr stolz auf die Mädels“, lautete dann das Fazit des Trainers Mikel Manzke nach dem Spiel und ergänzte: „Wir waren heute von Anfang an auf dem Platz und haben einen richtig schönen Fußball gespielt.“ Gerade die Neuzugänge spielten sich harmonisch ins Team und das lässt den Trainerstab Manzke/Höhne/Tiedtke für die bald startende Saison hoffen.