U15-Juniorinnen verpassen Tabellenspitze

SpVg Schonnebeck U15-Juniorinnen – TSV Heimaterde 0:0

Viel vorgenommen hatten sich die U15-Mädels der Spielvereinigung. Mit einem Sieg gegen die Gäste aus Mülheim hätten sie sich an die Spitze der Tabelle katapultieren können. Hoch motiviert ging man auch in das Spiel und hatte Heimaterde auch deutlich im Griff. Trotz zahlreicher Verletzten konnte man mit feinen Spielzügen und einer kämpferischen Einstellung den Gegner dominieren, der sich auf das Verteidigen und Konterspiel verlegte. Die Mädels vom Schetters Busch erkämpften sich viele Torchancen, ließen aber auch die allerbesten Möglichkeiten ungenutzt. Heimaterde kam durch das offensive Pressing und schnelle Tempogegenstöße ihrerseits gefährlich vors Tor der Jungschwalben, welche aber allesamt durch die offensiv spielende Verteidigung vereitelt wurden. „Das Runde wollte heute nicht ins Eckige“, resümierte Trainer Mikel Manzke am Ende des Spiels und blickte dabei in traurige Augen der Schwalbenmädels. Jetzt gilt es die fleißigen Schonnebeckerinnen wieder aufzubauen und für die nächsten Aufgaben zu motivieren, damit sie sich auch weiterhin im oberen Tabellendrittel festsetzen können.