U16-Juniorinnen – Aufstieg in die Kreisleistungsklasse perfekt!

SpVg Schonnebeck U16-Juniorinnen – DJK Adler Union Frintrop 3:1

Zwei Spieltage vor Ende der Hinrunde steigen die Schonnebecker U16-Juniorinnen bereits in die Leistungsklasse auf, in welcher sie in der Rückrunde um das Erreichen der Niederrheinliga – Qualifikation spielen werden.

Die Jungschwalben starteten schwach in die Partie, die ersten zehn Minuten gehörten den Gästen, mit einer Großmöglichkeit, die allerdings vergeben wurde.

Erst nach dem 1:0 löste sich langsam die Anspannung und die Grün-Weißen spielten befreiter auf und nahmen fortan das Spielgeschehen in die Hand. Doch weitere Großmöglichkeiten und Aluminiumtreffer brachten nichts zählbares.

So ging es mit der knappen Führung in die Pause.

An die Ansprache in der Halbzeit, zu Beginn der zweiten Hälfte weiterhin druckvoll zu agieren und schnell einen Treffer nachzulegen, hielt sich das Team und konnte sowohl über die schnellen Außen als auch über kurze Doppelpässe im Zentrum gefährlich vor das Tor der Gäste kommen, welche sich im wesentlichen auf das Kontern beschränkten. Doch wie auch schon in den vergangenen Spielen stand die Abwehr gut.

In der 57. Minute dann die Erlösung durch das 2:0. Wenige Minuten später erhöhte man nach einer schönen Einzelleistung auf ein sicheres 3:0.

Adler Frintrop kam kurz vor Ende der Partie noch zum 3:1 Anschlusstreffer, was auch gleichzeitig den Endstand bedeutete.

Ist man vor der Partie noch davon ausgegangen, dass 3 Punkte noch nicht reichen sollten, stellte man am  Abend fest, dass die Konkurrenz im direkten Vergleich Remis spielte und somit der Spielvereinigung den vorzeitigen Aufstieg bescherrte.
Bei acht Punkten Vorsprung, sowie noch zwei aufstehenden Partien ist den U16-Juniorinnen der Aufstieg nicht mehr zu nehmen.

Jessica Ewers: „Ich bin sehr stolz auf das Team. Klar, war das unser Ziel, aber wer hätte am Ende gedacht, dass sie sich gegen 2-3 Jahre ältere Mädchen am Ende doch so souverän durchsetzen und sogar gegen den Niederrheinliga-Absteiger Rot-Weiss Essen auf Augenhöhe waren. Sollten wir uns in der Leistungsklasse ebenso achtbar schlagen und oben mitspielen können, sehe ich für die Niederrheinliga-Qualifikation und den Mädchenfussball in Schonnebeck erfolgreiche Zeiten auf uns zukommen.“