U17-Juniorinnen II. – Niederlage zur richtigen Zeit

TG Hilgen – SpVg Schonnebeck U17-Juniorinnen II. 4:0

Im letzten Test vor dem Meisterschaftsbeginn und den zuletzt erfolgreichen Vorbereitungsspielen ging es für die Schwalbenmädchen darum sich im spielerischen Bereich weiter zu festigen.
So kam man in den ersten 10 Minuten der Partie auch gut ins Spiel und setzte den Gegner in gewohnter Art und Weise früh unter Druck. Nach Unstimmigkeiten und schlechtem Stellungsspiel in der Schwalbendefensive konnte die gegnerische Stürmerin nur durch ungeschicktes Verteidigen nur mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden was zu dem Zeitpunkt zur überraschenden 1:0 Führung für Hilgen führte.
Im Anschluß waren die Schwalben verunsichert und immer wieder nachlässiger und ungenauer Spielaufbau führte nach einem kapitalen Fehler im Aufbau zu einem Konter den der Gastgeber zum 2:0 nutzen konnte. Aufgrund der Summe der ausgelassenen eigenen Torchancen, sowie eine Fülle an Nachlässigkeiten im gesamten Spiel der Schwalben führte dann zum 2:0 Rückstand zur Halbzeit.

In Halbzeit Zwei konnte der gastgeber besser ins Spiel kommen und die Schwalbenmächen ließen sich durch aggressives (aber immer faires) Spiel gegen Ball und Gegner den Schneid abkaufen.
In der 65 Minute wurde das Team dann auf eine Dreier-Kette umgestellt um noch eine Wendung im Spiel herbeizuführen. Weiterhin aber ging eigentlich so richtig nichts für die Schwalben zusammen. Letztlich fügte sich die Torhüterin der Schonnebecker Mädchen der schlechten gesamten Teamleistung an und konnte zwei eigentlich leichte Bälle nicht aufnehmen.
Dies führt dann am Ende zum 4:0Endstand.

Letztlich bleibt die Erkenntnis, dass es auf Schwalbenseite nicht reicht sich auf drei Siegen und guter Vorbereitung auszuruhen und in einem Spiel nur 70% Leistung abzurufen. Am Ende war sich das Trainerteam Hendricks/Maus aber einig das diese Niederlage vielleicht zur richtigen Zeit vor Beginn der Meisterschaftsrunde kam und dem U17-Juniorinnen-Team mehr hilft als ein weiterer Sieg an diesem Tag.