U19 – 2:0 im Pokal bei TuS 84/10

TuS 84/10 Essen – SpVg Schonnebeck U19 0:2

Auf ungeliebter Asche versuchten die Schwalbenträger den Gegner sofort unter Druck zu setzen, um unmissverständlich klarzustellen, dass es nur einen Sieger geben kann.

Die Gastgeber versuchten ausschließlich mit langen Bällen zu agieren.

Mit einem über die Flügel gespielten Angriff mit anschließender Flanke von Ibrahim netzte Jannis zum 1:0 ein. Nun konnten die Borbecker dem Druck nicht mehr standhalten, die Grün-Weißen nutzten die Gelegenheit und erhöhten, nach einem mustergültigen Schnittstellenball, erneut durch Jannis auf 2:0. So ging es auch in die Pause.

In der zweiten Hälfte wurde es zunehmend hektischer und die Zuschauer sahen ein zerfahrenes Fußballspiel, in dem die Schonnebecker allerdings weiterhin mehr Ballbesitz und über die größeren Torchancen verfügten, die der gut aufgelegte Keeper von TuS allerdings vereiteln konnte.

Nach einer Standardsituation der Borbecker krachte der Ball an die Latte, während der Schiedsrichter die Partie weiterlaufen ließ, wollten die Gastgeber den Ball hinter der Linie gesehen haben. Ein Spieler beleidigte den Unparteiischen daraufhin derart, so dass es zum ersten Platzverweis kam.

Es spielten sich nun im Minutentakt hektische Szenen ab. Nach einem harmlosen Foulspiel kam es zu einem Handgemenge, so dass erneut zwei rote Karten vergeben wurden, leider mit Ibrahim auch auf Seiten der Schonnebecker.

Am Ende blieb es beim knappen 2:0 für die Schwalbenträger, das am Ende auch hätte deutlicher ausfallen können, allerdings zählt der Einzug in die zweite Pokalrunde.

Posted in U19