U19: Endlich wieder vereint

Unseren Jungschwalben ist im Bereich der U19-Jungs ein Tranfercoup gelungen. Die diesjährigen Meistermacher holen Arne Wessels, aus der U17-Bundesliga, zurück an den Schetters Busch wo er das Fußballspielen erlernt hat.

Arne ist quasi Ur-Schonnebecker und bereits seit der Bambinis mit unserer Spielvereinigung verwurzelt. Seine Zeit in Schonnebeck verbrachte Arne ausschließlich im Jahrgang der Talentschmiede und kennt daher nicht nur fast jeden seiner neuen, alten Mitspieler, sondern auch das Trainerteam und die Eltern sehr gut.

2014 verließ Arne den Schetters Busch um die große und weite Welt der Nachwuchsleistungszentren in NRW zu durchlaufen. Den Anfang machte der FC Schalke 04 wo Arne ganze 5 Jahre verbracht hat, darauf folgte eine Halbserie bei Rot-Weiß Essen die er dann in Schonnebeck beendete und eine komplette weitere am Schetters Busch dranhing, ehe es zur letzten Saison für ihn nach Düsseldorf zur Fortuna in die U17-Bundesliga ging.

Und nicht nur die Jugendabteilung darf sich über „erfahrenen“ Neuzugang freuen, sondern auch die Senioren, denn für Arne sind die Schwalben keine Durchgangsstation. „Ich möchte bei der Spielvereinigung einiges erreichen und mit meinen Freunden aus der U19, wie z.B. Conor den Sprung in die 1. Mannschaft schaffen.“, sagte Arne Wessels zu seiner Rückkehr. Conor Tönnies freut sich auf den Rückkehrer: „Endlich ist der verlorene Sohn wieder zurück. Ich freue mich schon jetzt auf unsere neuen gemeinsamen Herausforderungen.“

Beide verfolgen das selbe Ziel, Arne und Conor wollen sich in der Oberliga beweisen und ordnen dafür einiges diesem Projekt unter. Der erste Baustein auf diesem Weg ist die erfolgreiche Qualifikation zur Niederrheinliga nach den Sommerferien, die erste große Herausforderung für die Beiden und das Team der U19.

Der Jugendvorstand und die gesamte Spielvereinigung Schonnebeck heißt Arne Wessels herzlich Willkommen zurück am Schetters Busch.

Conor Tönnies (l.) & Arne Wessels (r.)