U19 – Sieg in Heisingen

Heisinger SV – SpVg Schonnebeck U19 2:5

Der sehr stark geschwächte Kader der U19 reiste nach Heisingen. Das Ziel war klar, drei Punkte und den Anschluss nach oben bloß nicht verlieren.

Ein frühes Anlaufen des Gegners konnten die Jungschwalben durch eine gute Ballzirkulation umgehen. Ein gelungener Start in die Partie.

Eine Standardsituation brachte die Grün-Weißen dann doch kurzfristig aus dem Konzept, plötzlich und unerwartet stand es 1:0 für den Gegner.

Sofort agierte die SVS mit hohem Druck um den Ansprüchen gerecht zu werden. Es dauerte jedoch bis zur 30. Minute, als Furkan zum verdienten 1:1 ausglich.

Nicht nachlassend erhöhte Jannis in der 34. Minute zum richtungsweisenden Ergebnis.

So ging es auch in die Pause.

In der zweiten Hälfte sollte das Spiel gegen den Ball verbessert werden, doch oft wurde eine Überzahlsituation vor dem gegnerischen Gehäuse nicht konsequent zu Ende gespielt.

Enes war es dann, der schließlich doch zum unhaltbaren 3:1 traf, bevor Furkan auf 4:1.

Eine Unachtsamkeit in der Verteidigung ließ noch einen Treffer der Gastgeber zu, ehe kurz vor Ende der Partie Mustafa den völlig verdienten 5:2-Endstand aus Schonnebecker Sicht herstellte.

Der geschwächte Kader muss in der kommenden Woche gleich zweimal ran. Donnerstag geht es im Pokal zum Ligakonkurrenten SGS Essen bevor man am kommenden Wochenende die Sportfreunde Niederwenigern empfängt.

Posted in U19